Anmeldung Standplatz für lokal ansässige Geschäfte und Unternehmen

aus der Böl­sche­s­tra­ße und Fried­richs­ha­gen.

BF Fritz 25-001Das Böl­schefest soll den vie­len Besu­chern auch und vor allem einen Ein­blick in das rege Geschäfts­le­ben unse­res Ortes geben. Eine gute Gele­gen­heit, das eige­ne Geschäft bekannt zu machen, neue Kun­den zu wer­ben, auf Erfol­ge oder beson­de­re Aktio­nen hin­zu­wei­sen. Tre­ten Sie aktiv vor Ihre Tür und in Kon­takt mit den Fest­be­su­chern.

Hier mel­den Sie Ihr Geschäft für einen Stand­platz an. Alle Fel­der sind Pflicht­fel­der, bit­te fül­len Sie alle Fel­der aus bzw. mar­kie­ren die ent­spre­chen­den Optio­nen. Bit­te ach­ten Sie dar­auf, dass sie nach dem Absen­den die grün umran­de­te Bestä­ti­gung sehen. Sie erhal­ten nach erfolg­rei­cher Anmel­dung eine Bestä­ti­gungs­mail, in der Ihre Anga­ben auf­ge­führt sind. Bit­te lesen Sie zuvor die unten auf­ge­führ­ten Hin­wei­se (FAQ).

Dead­line 2018: 30.3.2018 (Nach die­sem Ter­min kön­nen Wunsch­stand­plät­ze nicht mehr berück­sichtgt wer­den)

Online-​Anmeldeformular für Stand­flä­chen:

FAQ:

Bis wann muss ich mei­nen Stand­platz anmel­den?
=> * Flä­che in der Fest­mei­le: bis 30.3.2018
=> ** Flä­che direkt an der Haus­wand: bis 20.4.2018
!! WICH­TIG !! Spä­te­re Anmel­dun­gen kön­nen nur unter Vor­be­halt berück­sich­tigt wer­den und bedür­fen geson­der­ter Abspra­che und sofern Plät­ze und Leih­stän­de noch zur Ver­fü­gung ste­hen. Für Gas­tro­no­men gel­ten zwin­gend genann­te Ter­mi­ne. !!WICH­TIG!!

Wo befin­det sich mein Stand­platz?

  • * Anmel­dung für die Fest­mei­le: Als Geschäfts­in­ha­ber in der Böl­sche­s­tra­ße direkt gegen­über Ihrem Geschäft mit dem Rücken zur Fahr­bahn.
  • ** Anmel­dung für Stand direkt vor dem eige­nen Geschäft 3×1 m bxt: direkt vor Ihrem Geschäft/​Schaufensterfront mit dem Rücken zu Ihrem Geschäft. Ach­tung, hier kann kein Markt­stand ange­mie­tet wer­den, da Sie sich sonst Ihr eige­nes Fens­ter zustel­len. Bit­te auch die maxi­ma­le Tie­fe beach­ten. Mög­lich sind hier  z.B.: Ver­kaufs­tisch, Info­tisch, klei­ner Son­nen­schirm, zusätz­li­che Waren­prä­sen­ta­tio­nen etc. mit eige­nem Equip­ment.

Was kos­tet der Stand­platz?

  • Anmel­dung für die Fest­mei­le (Richt­wer­te = kei­ne ver­bind­li­che Preis­lis­te): pro Tag und lfd. Meter Front net­to zzgl. Mwst.: Kunst­hand­werk 17 €, Han­dels­wa­re 26 €, Lebens­mit­tel 25 €, Bestuh­lungs­flä­che 15 €, Pro­mo­ti­on: 44 €, Grill: ab 225 €/​Tag pau­schal für ca 3 lfd. Front­me­ter, Aus­schank: 500 €/ Tag. Ande­res: bit­te kon­kre­te Beschrei­bung was ange­bo­ten wird.
    Sie erhal­ten zeit­nah ein Ange­bot unse­res Aus­rich­tungs­part­ners Event­agen­tur Lau­bin­ger. Mit­glie­der der Wer­be­ge­mein­schaft erhal­ten 20% Rabatt.
  • Anmel­dung für Stand direkt vor dem eige­nen Geschäft 3×1 m bxt: pau­schal 35€/Tag zzgl. Mwst.
    Mit­glie­der der Wer­be­ge­mein­schaft erhal­ten 20% Rabatt. Sie erhal­ten eine Rech­nung von der Wer­be­ge­mein­schaft Fried­richs­ha­gen e.V.
Bei­spiel Leih­stand, Klick ver­grö­ßert

Was kos­tet ein Leih­stand (nur für Flä­chen in der *Fest­mei­le):
Zusätz­lich zum Front­me­ter­preis 50 € netto/​Tag. Mit­glie­der erhal­ten 20% Rabatt.

** War­um muss ich die Flä­che direkt vor mei­nem Geschäft/​Schaufenster mie­ten?
Aus gewer­be­recht­li­chen Grün­den ist eine Anmel­dung für Handel- und Pro­mo­tionak­ti­vi­tä­ten im öffent­li­chen Stra­ßen­land vor den eige­nen Geschäf­ten bei dem Ver­an­stal­ter zwin­gend erfor­der­lich. Dar­über hin­aus hat dies den Vor­teil, dass Sie VOR dem Laden­lo­kal am Sonn­tag schon vor 13 Uhr ver­kau­fen kön­nen. Bit­te den­ken Sie dar­an, dass mit Kon­trol­len von Amts wegen und von Sei­ten des Aus­rich­ters zu rech­nen ist. Zudem leis­ten Sie so auch Ihren klei­nen Bei­trag, z.B. von Rei­ni­gung (nicht all Ihre Fly­er und Wer­bung lan­den bei den Besu­chern zu Hau­se, son­dern auch im Stra­ßen­land), Wer­bung, Sicher­heit und Attrak­ti­vi­tät des Pro­gram­mes.

*** Gas­tro­no­men: alle zusätz­li­chen Plät­ze müs­sen ange­mel­det wer­den. Bit­te die zusätz­li­che Platz­an­zahl ange­ben zusätz­lich zu den benö­tig­ten Front­me­tern.

War­um kann ich direkt vor mei­nem Geschäft nur 3×1 bxt Meter anmie­ten:
Weil irgend­wo die Besu­cher noch durch­pas­sen müs­sen und Sie ja auch noch irgend­wo ste­hen.

Was müs­sen wir bei der Deko­ra­ti­on der Leih­stän­de beach­ten?
Deko­ra­tio­nen (Ban­ner, Pla­ka­te etc) dür­fen nicht mit Kle­be­band oder spit­zen Gegen­stän­den (Nadeln, Tacker etc) an den Pla­nen, Gestän­gen oder dem Tisch befes­tigt wer­den. Bit­te benut­zen Sie Gum­mi­zug­bän­der, Strip­pen o.ä.

Abga­be von Spei­sen und Geträn­ken:
Spei­sen: Bit­te beach­ten Sie, dass die Ausgabe/​der Ver­kauf von Spei­sen beson­de­ren gesetz­li­chen Anfor­de­run­gen unter­liegt, die ein­ge­hal­ten wer­den müs­sen. Für die Ein­hal­tung sind Sie selbst ver­ant­wort­lich.
Geträn­ke: Bit­te beach­ten Sie, dass für den Aus­schank von alko­ho­li­schen Geträn­ken eine Gestat­tung auf eige­ne Rech­nung beim zustän­di­gen Amt erwor­ben wer­den muss. Dies gilt im Übri­gen auch für die orts­an­säs­si­gen Gas­tro­no­men, wenn Sie zusätz­li­che Flä­chen anmie­ten.

Ist die­se Anmel­dung ver­bind­lich?
Ja, dies ist eine ver­bind­li­che Anmel­dung. Sie erhal­ten nach Absen­den des For­mu­lars eine Bestä­ti­gungs­mail. Ange­bot bzw Rech­nun­gen erhal­ten Sie wie oben beschrie­ben.

Kön­nen wir auch auf der Büh­ne im Rah­men des Büh­nen­pro­gramms unser Geschäft/​Unternehmen vor­stel­len?
Unbe­dingt! Hier ist Ihrer Krea­ti­vi­tät kei­ne Gren­ze gesetzt: ein ein­fa­cher Talk mit dem Mode­ra­tor in den Umbau­pau­sen, ein klei­nes Quiz, eine Dar­bie­tung in musi­ka­li­scher, tän­ze­ri­scher oder sons­ti­ger Form… Bit­te geben Sie die­sen Wunsch im Anmel­de­for­mu­lar an. Soll Ihr Pro­gramm­punkt im Pro­gramm­fly­er auf­tau­chen, dann benö­ti­gen wir alle aus­sa­ge­kräf­ti­gen Anga­ben bis spä­tes­tens 31.3.

Übri­gens: Beson­ders krea­ti­ve Ange­bo­te auch in der Fest­mei­le (beson­de­res Mot­to, tol­le Gestal­tung, gemein­nüt­zi­ges Enga­ge­ment oder Part­ner) möch­ten wir natür­lich sehr ger­ne erfah­ren und in unse­re Öffent­lich­keits­ar­beit ein­bin­den. Bit­te neh­men Sie mit uns Kon­takt auf, sofern das nicht aus der Anmel­dung deut­lich wird.

Wann dür­fen die orts­an­säs­si­gen Geschäf­te zum Böl­schefest öff­nen?

Für den Sams­tag gilt: bis 23.30 Uhr ohne geson­der­te Anmel­dung. Min­des­tens jedoch bis 19 Uhr soll­ten die Geschäf­te für die Besu­cher geöff­net haben.

Für den Sonn­tag gilt eine Aus­nah­me­re­ge­lung, wenn die­se aktiv bean­tragt wur­de: 13-20 Uhr, min­des­tens jedoch bis 18 Uhr. Ger­ne über­neh­men wir wie­der einen Sam­mel­an­mel­dung, bit­te tei­len Sie uns Ihren Wunsch hier mit:
Anmel­de­for­mu­lar Son­der­öff­nungs­zeit zum Böl­schefest  und beach­ten die dor­ti­gen Hin­wei­se.

Wir haben noch wei­te­re Fra­gen, wo kön­nen wir die stel­len?
Bit­te sen­den Sie eine eMail mit Ihrer Fra­ge oder rufen uns an: 0176-21 83 45 08 (AB)

Scroll to Top